StartseiteInhaltImpressumDatenschutz
Sie sind hier:
StartseiteUnternehmenVersicherungs-MuseumWiekhäuser

Die Wiekhäuser gaben Sicherheit

„Das wahrscheinlich kleinste Versicherungs-Museum der Welt”

Wiekhaus in Neubrandenburg

Das Museum befindet sich in einem dreigeschossigen Haus in der mittelalterlichen Stadtmauer, einem sogenannten Wiekhaus (auch „Wikhaus“, „Wieckhaus“ oder „Wieke“; Begriff stammt aus dem 14. Jhd.). Diese Wiekhäuser sind als Sonderformen von Verteidigungsbauten errichtet worden und kommen vor allem im Nordosten Deutschlands vor. Zum Teil werden sie seinerzeit zu kleinen Mauerhäusern oder -türmen ausgebaut. Sie dienen neben der Gefahrenabwehr auch dazu, die Stabilität der Stadtmauer – als Teile der wehrhaften Stadtmauern – zu erhöhen. 

 

 

Wiekhaus in Neubrandenburg

Nach dem Dreißigjährigen Krieg sind Wiekhäuser zum Teil mit einfachen, schmucklosen Fachwerkkonstruktionen zu Wohnbuden umgebaut.

Seit den 1970er Jahren werden in Neubrandenburg diese neuen Wiekhäuser, in denen sich auch das Museum befindet, errichtet. Sie befinden sich über­wiegend an den originalen Stellen und orientieren sich an norddeutschen Fachwerkformen – heute sind sie vor allem ein beliebtes Ziel für Touristen.


Wir sind gerne persönlich für Sie da!

Mit rund 800 selbstständigen Agenturen sind wir in ganz Deutschland vertreten.

Sie suchen einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe? Bitte geben Sie Ihre fünfstellige PLZ ein.

Erweiterte Ansprechpartnersuche

Bitte geben Sie den Nachnamen eines Agenturinhabers ein, um Informationen zu dieser Agentur zu bekommen.